F
ragen und Antworten

Offizielle FAQ von www.rattenforum.de

Mehr über Haltung und Verhalten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommt für mich eine Ratte als Haustier in Frage?

Wir finden, dass Ratten keine Einsteigerhaustiere sind. Wer trotzdem mit einer Ratte beginnen möchte muss sich viel und gründlich informieren. Außerdem sollte einem vorher klar sein, was an Arbeit und Kosten auf einen zukommen können. Dafür empfehle ich einen Blick in die Rubrik Pro & Contra. Ansonsten sollte man sich bewusst sein, dass die Lebenserwartung einer Ratte bei nur ca. 2 Jahren liegt und sie im Alter häufig an Atemwegserkrankungen und Tumoren leiden. Man muss auch dann bereit sein das Tier zu pflegen und behandeln zu lassen. Auch ein Allergietest aller Haushaltsmitglieder ist empfehlenswert.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Woher bekomme ich eine Ratte, was kostet mich das?

Im Zoogeschäft: Die Ratten werden dort oft sehr schlecht gehalten und man kann leicht ein trächtiges Weibchen bekommen. Preise liegen dort zwischen DM 10,- und DM 40,- (je nach Farbe der Ratte und aktueller Modeerscheinung). Von den meisten Zoogeschäften ist abzuraten.

Von Privat: Hier muss man etwas aufpassen, wenn man den Besitzer nicht persönlich kennt. Man sollte sich den gesamten Wurf ansehen und wenn auch nur ein krank wirkendes Baby dabei ist, lieber nicht mitnehmen. Preise sind hier meist sehr günstig bis kostenlos.

Aus dem Tierheim: Generell eine gute Sache einem Tier ein richtiges Zuhause zu bieten. Oft haben Ratten aus dem Tierheim aber Milben und andere Parasiten. Bevor sie mit anderen Ratten zusammengebracht werden, sollte deshalb erst mal eine gewissen Quarantänezeit eingehalten werden. Gegen Schutzvertrag und Spende kann man das Tier sofort mitnehmen.

Von Züchtern: Man muss hier zwischen Futterzüchtern (für die Schlangen) und Liebhaberzüchtern unterscheiden. Liebhaber pflegen ihr Ratten sehr gewissenhaft, man kann davon ausgehen, dass die Tiere dann absolut gesund sind und im Normalfall schon zahm und zutraulich. Dafür kosten sie etwas mehr und man muss einen Schutzvertrag unterschreiben (Was an sich ja eine gute Sache ist). Beim Futterzüchter werden die Tiere recht schlecht gehalten, wir haben aber gehört, dass gerade diese Tiere oft sehr dankbar sind, wenn man sie rettet. Kosten dürften hier auch minimal sein.

Notfallstationen: Viele Rattenvereine haben sogenannte Notfallstationen, die eine ähnliche Arbeit übernehmen wie die Tierheime, mit dem Unterschied, dass man dort meist mehr über das Tier und sein Verhalten weiß. So können die Tiere an einen idealen Platz kommen. Abgabe hier auch gegen Schutzvertrag und Unkostenbeitrag. Teilweise lassen sich auch Transporte organisieren. Hier kannst Du die Notfallliste des VdRD e.V. direkt abfragen.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Müssen Ratten geimpft werden?

Nein.
Es gibt derzeit keine Impfungen für Ratten, sie können daher nicht geimpft werden.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Können Ratten Krankheiten übertragen?

Ja, wie jedes andere Tier auch! Doch woher soll eine Käfigratte Krankheiten haben, wenn nicht von ihrem Menschen?  Eher steckt der Mensch das Tier an. Evtl. kann man aber eine Allergie haben, die sich manchmal erst nach längerer Zeit zeigt. Ein Allergietest ist daher empfehlenswert.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beißen Ratten?

Selten. Wie jedes Tier können auch Ratten beißen, wenn sie sich in Bedrängnis fühlen, starke Angst haben, zu sehr geärgert oder vernachlässigt werden. Ganz "neue" Ratten, die ihren Menschen noch nicht kennen, beißen ab und zu, wenn man den Finger durchs Käfiggitter steckt. Sie merken aber recht bald, dass so ein Finger nicht schmeckt. Wenn man sie dabei noch anbläst oder anzischt kann man ihnen dieses Verhalten in kürzester Zeit abgewöhnen. Ab und zu kann eine Ratte aus Übermut beim Spielen "beißen". Das tut im Normalfall aber nicht weh. Ist das der Fall, kann man sie gelegentlich beim Spielen auf den Rücken drehen, und somit seine Überlegenheit demonstrieren. Mehr findet ihr unter "Zähmung"

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reicht eine einzelne Ratte?

Nein! Ratten sollten keinesfalls alleine gehalten werden. Wer nicht züchten will, sollte genau darauf achten, dass er keine gemischten Pärchen kauft, denn unter guten Bedingungen vermehren sich Ratten enorm schnell. 1 Wurf = 10 Junge ist etwa der Durchschnitt. Ideal ist eine Gruppe von drei gleichgeschlechtlichen Tieren, (bzw. eine gemischte Gruppe aus Weibchen und kastrierten Männchen). Will eine mal nicht spielen, muss sie wegen Krankheit getrennt werden oder stirbt eine, so sind die anderen immer noch mindestens zu zweit. Ratten aus einem Wurf oder sehr junge Tiere (5-8 Wochen) vertragen sich im Normalfall sofort untereinander. In allen anderen Fällen muss man den Weg der Vergesellschaftung gehen. Siehe dazu auch: Integration.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was für ein Käfig ist geeignet?

Da Ratten gerne spielen und klettern und sich nach dem Schlafen ausgiebig strecken wollen, sollte der Käfig nicht zu klein sein. Für 2-3 Ratten sollte der Käfig mindestens 80 cm hoch, 50 cm breit und 90 cm lang sein. Je größer um so besser. Der Gitterabstand sollte nicht mehr als 1,5 cm betragen. Bei Jungtieren nicht mehr als 1 cm.
Merke: Wo man mit dem Zeigefinger durchkommt, kommt auch eine junge schlanke Ratte durch! Bei der Einrichtung sollte man darauf achten, dass man verschiedene Ebenen einbaut (deswegen ist die Höhe sehr wichtig). Es sollte aber weiterhin genügend Platz zum senkrechten Strecken geben (Eine Ratte wird ca. 25 cm lang). Ansonsten sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Trinkflasche und Futternapf und ein geräumiges Häuschen sind natürlich selbstverständlich. Weitere Tipps gibt es auch auf unserer Käfigseite.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo soll ich meinen Käfig hinstellen?

Auf keinen Fall ins Freie. Die Ideale Umgebungstemperatur liegt zwischen 18° C und 22° C. Der Käfig sollte an einem ruhigen, hellen, aber nicht sonnigen Platz ohne Zugluft stehen (evtl. mit einer Kerze testen). Er sollte nicht direkt auf den Boden, sondern auf eine Erhöhung gestellt werden, damit die Ratten alles aus Ihrer Umgebung mitbekommen können. Hier gibt's mehr zum Thema Käfig.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie oft muss ich den Käfig reinigen?

Mindestens einmal pro Woche sollte der Käfig (Bodenwanne, Gitter und alle Einrichtungsgegenstände) gereinigt werden. Je nach Geruchsempfindlichkeit sollte die Toilette alle ein bis zwei Tage geputzt werden. Täglich sollte man das Streu nach Essensresten durchforsten (Häuschen nicht vergessen!). Nicht nur Obst und Gemüse schimmeln schnell, sondern auch feuchte Körner. Hier gibt's mehr zum Thema Käfig.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was fressen Ratten?

Im Volksmund herrscht die Meinung, dass Ratten Allesfresser sind. Das stimmt auch, denn um zu überleben würden sie wirklich alles fressen. Es ist jedoch wie beim Menschen, nicht alles schmeckt und noch weniger ist gesund. Da Haustiere nicht so widerstandsfähig sind wie ihre wilden Artgenossen, sollte man auf eine ausgewogene Nahrung achten. Es gibt diverse Hauptfutter-Sorten, die, wie Wasser, ständig zur Verfügung stehen sollten und regelmäßig nachgefüllt werden müssen. Dazu sollte es 1x pro Tag frisches Obst und/oder Gemüse geben. Nicht alles schmeckt jeder Ratte, man muss es einfach ausprobieren. Nicht füttern sollte man gewürzte oder gezuckerte Speisen. Ausführliche Infos zur Ernährung kann man hier nachlesen.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Ratte schreit beim Anfassen

Dafür kann es verschiedene Gründe haben. Manchmal wollen Ratten eben in diesem Moment nicht hochgehoben werden, fühlen sich gestört oder sind noch sehr ängstlich. Es kann aber auch ein Anzeichen für Schmerz sein, vorallem dann, wenn sie wirklich immer schreit oder immer wenn man eine bestimmte Stelle beim Hochheben berührt. Dann sollte man einen Tierarzt aufsuchen.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Ratte verkriecht sich beim Auslauf

Vermutlich hast Du Deine Ratte noch nicht sehr lange. Ratten sind Neuem gegenüber erstmal vorsichtig und verstecken sich daher wenn sie auf den, für sie femden, Boden gesetzt werden. Unser Tipp ist hierbei der Ratte erst dann Auslauf zu gewähren, wenn sie Vertrauen gefaßt hat und sich ohne größere Probleme hochheben lässt. Wie man dieses Vertrauen aufbaut kannst Du unter "Zähmung" nachlesen.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Ratte will nicht aus dem Käfig

Wenn die Ratte normalerweise gerne ihren Auslauf genießt könnte es sein, daß sie durch irgendetwas erschreckt wurde. Wir beobachten dieses Symptom öfter, wenn tagsüber im Haus gebohrt wurde. Sollte sie generell nicht aus dem Käfig wollen, so hat sie vermutlich Angst und fühlt sich nur im Käfig sicher. Ist sie bereits zahm, dann kann man versuchen sie ganz langsam mit dem Boden bekannt zu machen. Nimm die Ratte auf Deine Schulter, oder unter den Pulli und setz Dich auf den Boden. Vielleicht nähert sie sich so ganz langsam dem großen unbekannten Boden.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Ratte sitzt ganz abwesend herum

Sitzt sie ängstlich oder wirklich abwesend, ja schon apathisch herum? Im zweiten Fall ist dies ein Warnzeichen für eine schwere Erkrankung. Meist sie zusätzlich noch andere Symptome, wie z.B. Futterverweigerung oder stumpfes Fell. Man sollte so schnell wie möglich einen Tierarzt aufsuchen.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Ratte macht komische Geräusche beim Atmen

Sind die Geräusche ständig zu hören, so deutet das auf eine Erkrankung der Atemwege hin. Man sollte das Tier jetzt genau beobachten und bei weiteren Anzeichen unbedingt einen Tierarzt aufsuchen. Sind die Geräusche jedoch nur gelegentlich zu hören, vielleicht genau dann, wenn sie gerade intensiv etwas erschnuppert, so ist das völlig normal.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Ratte nagt am Käfiggitter

Dies kann mehrere Gründe haben. Es ist möglich, daß sie zuwenig Nagematerial hat. Man sollte ihr dann Nüsse (in dicker Schale) anbieten, oder Zweige von ungespritzen Obst- oder Weidebäumen. Gitternagen kann auch ein Zeichen für Langeweile sein. Einzelratten sollten Gesellschaft bekommen und der Käfig kann abwechslungsreicher gestaltet werden. Ebenso ist es auch möglich, dass die Ratte aus dem Käfig rauswill. Mehr Freilauf schadet in keinem Fall.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Ratte wackelt mit den Ohren

Das ist eine der lustigsten Eigenschaften von Ratten. Sie signalisieren damit ihre Paarungsbereitschaft. Zusätzlich springen sie in die Luft, wenn sich ein potenzieller Partner nähert. Sie sprinten los, nur um dann wieder wie angewurzelt stehen zu bleiben, den Schwanz zu heben und mit den Ohren in erstaunlicher Geschwindigkeit zu wackeln.

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© http://www.ratside.de/

 

 

x